Onlinezugangsgesetz: Hirsch & Wölfl

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste zur Nutzungsanalyse

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung dieser Tracking-Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Tracking
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Analyse
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Hirsch & Wölfl
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

WEBSITE CHECK-UP

Nehmen Sie jetzt an unserem kostenlosen Website Check-Up teil! Dabei untersuchen wir Ihre Website auf Optimierungspotentiale und überprüfen, ob Ihr Internetauftritt die gesetzlichen Anforderungen der digitalen Barrierefreiheit (BITV 2.0) und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wie z.B. die neue Cookie-Richtlinien erfüllt. Darüber hinaus identifizieren wir etwaige Sicherheitslücken, kontrollieren die Performance und beraten Sie hinsichtlich der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG).

Website Check-Up

Mit * (Stern) gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Website Check-Up
Onlinezugangsgesetz OZG - Digitales Rathaus Hirsch & Wölfl

Onlinezugangsgesetz (OZG)

Frühere E-Government-Programme waren meist in kleineren Dimensionen angelegt. Mit dem Onlinezugangsgesetz (OZG), das im August 2017 in Kraft getreten ist, haben Bund und Länder nun den Hebel, um das Großprojekt bundesweite Verwaltungsdigitalisierung in Angriff zu nehmen. Bis Ende 2022 sind Bund und Länder dazu verpflichtet, alle Leistungen über Serviceportale elektronisch anzubieten.

Laut einer Studie des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB) ist jedoch nur jede zweite Kommune ausreichend auf das Onlinezugangsgesetz und die damit verbundenen Aufgaben vorbereitet. Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes stellt Kommunen und deren Mitarbeiter/innen aktuell vor eine enorme Zusatzbelastung. Eine klare Formulierung der Umsetzungsschritte fordert von einer öffentlichen Verwaltung sehr viel Eigenleistung und führt zu Unsicherheiten der jeweiligen Zuständigkeitsbereiche. 

Die gute Nachricht: Wir lassen Sie bei dieser Herausforderung nicht alleine! Wir stehen Ihnen als starker Partner beratend und tatkräftig zur Seite und begleiten Sie bei der Digitalisierung Ihrer Verwaltungsdienstleistungen.

Lernen Sie, wie auch Ihnen Schritt für Schritt die Umsetzung der OZG-Richtlinien gelingt.

WIR KONNTEN DIE BEARBEITUNGSZEIT EINES ANTRAGS IM VERGLEICH ZUM VORHERIGEN, ANALOGEN PROZESS UM 80% REDUZIEREN.
Jochen Bender, Informations- & Kommunikationstechnik, Stadt Kraichtal

Bürgerserviceportal

Online Prozesse planen ist Silber, sie digital und vor allem bürgernah zur Verfügung zu stellen ist Gold. Das Erfolgskonzept eines gelungenen, virtuellen Behördengangs liegt in der nutzerfreundlichen Digitalisierung der Verwaltung. Unsere Lösung: das Bürgerserviceportal. Als eigenständige Wissensplattform legt das Bürgerserviceportal den Grundstein für Ihr digitales Bürgerbüro und unterstützt somit Sie und Ihre Bürger/innen gleichermaßen. 

Digitales Rathaus

  • 24/7 ortsunabhängige Abwicklung von Rathausbelangen
  • Spart Zeit und Ressourcen auf beiden Seiten
  • Papierlose Verwaltung
  • Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für eine intuitive Nutzerführung
  • Eigenständige Solr Suche, die nur die Inhalte des Portals indexiert
  • Individuelle Selektion der Dienstleistungen durch Ein- und Ausblenden
  • Optimierte Darstellung der Mitarbeiter, Ämter, Adressen und des Organigramms

OZG-Handbuch

OZG-Hilfe für Baden-Württemberg oder OZG-Hilfe für Bayern gesucht? Unser individuelles OZG-Handbuch hilft Ihnen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Erhalten Sie mittels unserer Modul-Vergleichsmatrix einen Überblick über unsere OZG-Lösungen und wählen Sie eine auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Ausbaustufe. Für jede Service-BW bzw. BayernPortal Erweiterung finden Sie in den Handbüchern zudem detaillierte Informationen in den Moduldatenblättern.

    Zum Service-BW HandbuchZum BayernPortal Handbuch

    Das Bürgerserviceportal SIEHT WIE EINE OBERFLÄCHE AUS, DIE MAN BEDIENEN KANN UND WILL. OHNE DIE KOOPERATION MIT HIRSCH & WÖLFL, HÄTTE ICH DIE UMSETZUNG NICHT VORANTREIBEN KÖNNEN.
    Jochen Bender, Informations- & Kommunikationstechnik, Stadt Kraichtal

    Success Story

    Schon heute können wir durch die Implementierung des Bürgerserviceportals 80% der Themen und Dienstleistungen digital zugänglich machen. Lernen Sie von Kommunen, die bereits zukunftsorientiert mit dem digitalen Rathaus arbeiten und erfahren Sie, die vielfältigen Vorteile unserer praxiserprobten OZG-Lösungen.

    Im Interview spricht Jochen Bender wie der Stadt Kraichtal dank des Bürgerserviceportals die Bereitstellung von digitalen Verwaltungsdienstleistungen gelungen ist.

    Jetzt Anwenderbericht lesen